Freitag, 23. Februar 2018

Rezension: Der Sommer als Chad ging und Daisy kam

Jennifer Gooch Hummer

Originaltitel: Girl Unmoored
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 
Format/Preis: Taschenbuch: 7,99€
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-31573-1


Inhalt

Aprons Leben ist in Aufruhr: Sie versucht über den Tod ihrer Mutter hinwegzukommen, die neue Partnerin ihres Vaters zieht bei ihnen ein und ihre beste Freundin hat sie abserviert. Apron droht ein einsamer Sommer. Aber dann nimmt sie einen Ferienjob in Mike und Chads Blumenladen an. Die zwei stehen ihr freundschaftlich zur Seite – und das in Zeiten, in denen sich sonst niemand um sie kümmert. Ihr Blumenladen wird für Apron zu einem zweiten Zuhause. Doch bald wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt …


Meine Meinung

Das Cover finde ich echt schön. Obwohl ich Gesichter auf Covern nicht so sehr mag, passt das Mädchengesicht gut zu Apron. Die kleinen Blumen geben einen kleinen Hinweis auf die Geschichte.
Die Geschichte finde ich wunderschön. Was nicht aus dem Klappentext hervorgeht ist, dass die Geschichte nicht in der Gegenwart spielt, sondern in den 80er Jahren. Homosexualität war damals noch ein Tabu - was Chad und Mike zu spüren bekommen. Ich fand die Geschichte sehr ergreifend, dennoch bestand eine gute Mischung aus Witz und Tragik. Man lies in diesem Buch viel über das Leben und die Liebe, dennoch auch über Verlust und Neuanfänge. Teilweise hatte ich Tränen in den Augen, da das Schicksal der Personen so ergreifend war. Es regt auf jeden Fall zum nachdenken an, da man bemerkt, dass das Leben sich auch schnell ändern kann - auch in Richtungen, die man gar nicht möchte.
Auch der Schreibstil war toll. Ich konnte das Buch sehr schnell lesen und hatte kein Problem damit. 
Die Charaktere waren alle sehr tiefgründig gestaltet. Jede Figur hatte ihre eigene Geschichte, sodass ihre Beweggründe für den Leser nachvollziehbar gemacht worden. Die meisten der Figuren waren sehr liebenswert und man konnte sie einfach nur gern haben. Jeder hatte außerdem seinen ganz eigenen Charakter und seine Macken. 


Fazit

Ein sehr gelungenes Buch, das ich immer wieder lesen könnte. Obwohl das Buch sehr humorvoll war, hat es ernste Themen wie Krankheiten oder Homophobie behandelt.
Ich vergebe dem Buch "Der Sommer als Chad ging und Daisy kam" insgesamt 5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen