Freitag, 16. Februar 2018

Rezension: BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg

Seiten: 800
Erscheinungsdatum: 19.3.2012
Format/Preis: Hardcover: 19,99€
                        Taschenbuch: 10,99€
Verlag: blanvalet
ISBN:  978-3-7645-0445-8


Inhalt


Ist Fortschritt ein Rückschritt? - Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es bald nicht mehr. Der Countdown läuft ...

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.

Meine Meinung

Das Cover ist schlicht gehalten, dennoch aussagekräftig da es den Inhalt trifft. 
Die Geschichte finde sehr gut gelungen! Vor allem regt es zum Nachdenken an, da einem bewusst wird wie abhängig man vom Strom ist. Kein Licht, keine Fernseher, kein Internet usw. Wie könnte man überleben? Es ist erschütternd was passieren kann und möchte eine ähnliche Situation nicht miterleben. Der Autor hat die Schicksale jedoch sehr realistisch herübergebracht. Oft habe ich selbst sehr stark mitgefiebert. Etwas realitätsfern fand ich jedoch, dass die Nahrungsmittel so schnell knapp geworden sind. 
Auch der Schreibstil ist gut, aber da ich nicht allzu technisch interessiert oder begabt bin, hatte ich am Anfang ein wenig Probleme mit dem Verstehen aller Informationen. Trotzdem konnte man das Buch sehr gut und sehr schnell weglesen.
Die Charaktere finde ich auch alle gut beschrieben. Dennoch hätte ich mir mehr über die Hintergründe aller Menschen gewusst, die manchmal leider nur sehr kurz angeschnitten wurden. Auch denke ich, dass in 14 Tagen nicht direkt alle guten Menschen zu totalen Unmenschen werden. Da vergeht mir die Zeit ein bisschen zu schnell


Fazit

Ein super Buch, bei dem ich hoffe, dass es für immer Realität bleibt. Es war sehr fesselnd und total spannend. Es hat mich angeregt zum Nachdenken. Es zeigt auf wie angreifbar die Menschen eigentlich sind. Klare Empfehlung!
Ich vergebe dem Buch "BLACKOUT - Morgen ist es zu spät" insgesamt 5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen