Sonntag, 12. März 2017

Rezension: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

J.K.Rowling


Originaltitel: Fantastic Beasts and Where to Find Them
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2017
Format/Preis: Hardcover: 19,99€
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-55694-3


Quelle


Inhalt

Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.



Meine Meinung

Wie vielleicht so manch anderer auch, habe ich etwas länger überlegt, ob ich mir diese Buch zulegen soll, oder doch lieber nicht. Ich hatte den Film schon gesehen und wusste deshalb nicht, ob sich das Buch wirklich lohnt oder nicht. Zudem hatte ich Zweifel, da ich auch "Harry Potter und das verwunschene Kind" gelesen hatte und mir es nicht wirklich gefallen hat
und ich nun die Befürchtung hatte, dass es genau so schlecht sein könnte.
Vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen helfen sich für oder gegen das Buch
zu entscheiden.

Das Cover und generell die Gestaltung des Buches hat mir sehr gut gefallen. 
Mit Liebe zum Detail wurde jede einzelne Seite schön verziert. Das Buch ist
ein echter Hingucker im Regal. Der Einband ist aus einem gummiartigen Material, das sich gut anfassen lässt.
Die Geschichte an sich, fand ich sehr spannend und interessant. Man muss
sagen, dass die Geschehnisse um Newt nicht an die Harry-Potter-Romane
herankommt, allerdings hatte ich das auch nicht erwartet, zudem dieses Buch
kein Roman, sondern lediglich das Drehbuch ist. Die Geschichte ist für Harry
Potter Liebhaber auf jeden Fall eine wirklich tolle und spannende Ergänzung
des Universums, allerdings das Buch an sich kein muss oder etwas
außergewöhnliches. Es gab zwar viele Wendungen, die teilweise überraschend
für mich waren, aber viele leider auch sehr vorhersehbar. Ich hoffe, dass die
Geschichte in den folgenden Büchern und Filmen noch komplexer und
interessanter wird, da sie, wie ich finde, im ersten Teil sehr flach gehalten wurde
und definitiv noch potenzial hat. Jedoch hätte ich mir mehr zu den
"Second Salemers" gewünscht.
Die Charaktere fand ich im großen und ganzen liebenswürdig. Vor allem war
ich von Jacob und Queenie und ihrer gemeinsamen Geschichte sehr angetan.
Auch Newt fand ich klasse, da er mir, im Gegensatz zu Harry Potter, echt
sympathisch war und auch sehr zurückhaltend mit seinen Taten und dem,
was er erreicht hat.



Fazit

Im großen und ganzen fand ich diesen neuen Teil des "Harry Potter"- Universums sehr gelungen. Aus der Geschichte könnte man jedoch noch sehr viel mehr herausholen. Man braucht das Buch jedoch nicht unbedingt zu lesen und nur den Film zu sehen würde vollkommen ausreichen. Jedoch freue ich mich schon sehr auf die folgenden Teile und darauf, die wirklich liebevoll gestalteten Charaktere wiederzusehen.

Ich vergebe dem Drehbuch "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" insgesamt 4 von 5 Sternen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen